Berthold Held

Held, Berthold

Regisseur (1868-1931). Eigenhändige Sentenz mit U. Charlottenburg. 30.10.1927. 1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre und gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).
$ 374 / 350 € (85459/BN56005)

"Deutschland ist ein Teil des Weltganzen. Sein Schicksal und somit seine Zukunft abhängig von der geistigen Entwicklung der Menschen aller Erdteile. Wird diese Entwicklung dahin führen [...], dann wird der ganzen Welt und damit auch Deutschlands Zukunft eine blühende sein. Glückliche Menschen, die dann leben werden! [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben. - Berthold Held, ein Jugendfreund Max Reinhardts, wurde für die Anthologie als Leiter der Schauspielschule am Deutschen Theater angefragt. - In sehr ansprechend gestalteter Kalligraphie..

立即购买