Marieluise Claudius

Claudius, Marieluise

Schauspielerin (1912–1941). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt) und eh. Briefkarte mit Initiale. O. O. u. D. Zusammen (1+2=) 3 SS. auf 2 Bll. Qu.-8vo und qu.-32mo.
$ 163 / 150 € (16928)

Marieluise Claudius (1912–1941), Schauspielerin. Albumblatt mit e. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt) und e. Briefkarte mit Initialen. O. O. u. D. Zusammen (1+2=) 3 SS. auf 2 Bll. Qu.-8° und qu.-32°. – An den namentlich nicht genannten Adolf Leichtle in Lenzfried bei Kempten i. A.: „Leider kann ich Ihnen die Unterschrift meines Onkels nicht verschaffen, da er in Hamburg wohnt [...]“. – Die Nachfahrin des Dichters Matthias Claudius und Tochter des Hofschauspielers und Schriftstellers Erich Claudius stand seit ihrer Kindheit auf der Bühne, debütierte 1933 beim Film in „Reifende Jugend“ von Carl Froelich und wurde in den folgenden Jahren zu einer beliebten Schauspielerin, deren größter Erfolg die humorvolle Detektivgeschichte „Der Mann, der Sherlock Holmes war“ (1937) werden sollte.

Mit nur 29 Jahren verstarb sie in Berlin an einer Herzmuskelschwäche. – Beiliegend ein Zeitungsausschnitt mit der Notiz von ihrem Ableben..

立即购买