Mattia Battistini

Opern- und Konzertsänger (Bariton), 1856-1928

"Battistini begann entgegen den Wünschen seines Vaters eine Gesangsausbildung und wurde noch als Student 1878 engagiert, um im Teatro Argentino in Donizettis ""La favorita"" für einen anderen Sänger einzuspringen. Die Aufführung wurde ein Erfolg. Battistini sang in der Folge in Buenos Aires, Rio de Janeiro, Sao Paulo, London, hauptsächlich aber in Österreich, Spanien, Italien und Russland, wo er vom Zar geehrt wurde. Wagner erklärte Battistinis Interpretation der Arie ""O du mein holder Abendstern"" (aus dem ""Tannhäuser"") zu seiner Lieblingsversion. Gerühmt wurde Battistini vor allem für seine makellose Gesangstechnik. Er gilt als eine der herausragenden Sängerpersönlichkeiten seiner Zeit."

来源:

Battistini, Mattia

Sänger (1856–1928). Eigenh. Albumblatt mit wiederholter Unterschrift. Wien. 1 S. Gr.-8vo.
$ 148 / 150 € (21346)

Mattia Battistini (1856–1928), Sänger. E. Albumblatt mit wiederholter Unterschrift. Wien, 1911. 1 S. Gr.-8°. – In italienischer und französischer Sprache zur Erinnerung an einen unvergeßlichen Aufenthalt in Wien. – Der aus Rom gebürtige Baritonsänger war u. a. am Teatro Colon in Buenos Aires, am Teatro Pedro II. in Rio de Janeiro, am Teatro São José in São Paulo und an der Covent Garden Opera in London zu hören. „1892 wirkte er bei der Uraufführung der Oper ‚I Rantzau’ von Pietro Mascagni mit.

Jules Massenet schrieb für Battistini die Titelpartie seiner Oper ‚Werther’ für Bariton um. Auch Giuseppe Verdi schätzte den Sänger sehr. Es kam jedoch zu einer Mißstimmung zwischen den beiden Künstlern, als Battistini die Hauptrolle in Verdis ‚Falstaff’ ablehnte. Richard Wagner erklärte Battistinis Interpretation der Arie ‚O du mein holder Abendstern’ aus der Oper ‚Tannhäuser’ zu seiner Lieblingsversion. Battistini gilt als eine der herausragenden Sängerpersönlichkeiten seiner Zeit“ (Wikipedia, Abfrage v. 21. IX. 2010). – Mit farbiger floraler Zierbordüre; stärker angestaubt und etwas knittrig sowie mit einigen größeren Einrissen..

立即购买

Battistini, Mattia

italienischer Opern- und Konzertsänger (1856-1928). Eigenh. Albumblatt mit Unterschrift. Wien. 32mo. 1 p.
$ 158 / 160 € (86819)

„In Erinnerung | Battistini | Wien 1927“. Aus der Sammlung des Wiener Anwalts Max Bettelheim (1912-1971). Von dessen Nachfahren übernommen.

立即购买

Battistini, Mattia

italienischer Opern- und Konzertsänger (1856-1928). Eigenhändiger Brief mit Unterschrift. Berlin „Hotel Adlon“. 4to. 2 1/2 pp. Doppelblatt. Mit gedr. Briefkopf „Hotel Adlon“ und Adresse. Mit Kuvert des Hotel Adlons.
$ 789 / 800 € (90504)

Der berühmte Opernsänger schreibt an Marguerite Drory in Berlin: „[…] Excusez si je reponds seulement aujourd hui a votre lettre du 3 Novembre, mais Vs devez m’excuser car:entre les repetitons reponses autographes photographies le temps passe vite, sans pouvoir remplir les devoirs d’un homme du Monde. Fort bien. Vs pouvez répondre à la Baronne Hiller von Gertlingen, que je n’aime pas de donner des adresses d’un maitre de chant, car a vrai dire j’en connait beaucoup, mais une confiance absolue je ne sais en qui pourrait-je la confier.

Cependant il y aurait une occasion que je crois assez bonne. Dans quelques jours arrivera ici le Maestro Repetto, le frère de la celebre artiste Repetto Trisolini dejà retirer de l’art - Celui ci est eté resté a Petersbourg - et seulement à présent pourra se sauver, et il va s’arreter a Berlin ou il a sa belle soeur occupée a le Legation de Pologne et que s’appele Stephanie Janovska a la quelle Vs pouvez très bien Vs adresser a mon nom, car je crois que s’il n’est pas arrivé doit tarder bien peu. […]“.

立即购买

Battistini, Mattia

Sänger (1856-1928). Eigenh. Brief mit U. Wohl Wien. 14.11.1925. 2½ SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 148 / 150 € (32279/BN23279)

An eine namentlich nicht genannte Dame über seine mißlichen finanziellen Umstände, die es ihm verstatten würden, sie bezüglich der Studien ihres Sohnes zu unterstützen: "[...] Disgraziatamente non mi trovo in posizione di poterla ajutare - Lei non mi conosce e perció non puo sapere, ne conoscere quale sia la mia. Se io in etá avanzata devo ancora correre il mondo avró le mie ragioni, e le moltissime persone alle quali devo pensare soccorrere ajutare mantenere m'impedicono aumentarne il numereo.

Lei forse ha credito rivoglersi a me supponendomi in condzioni diverse da quale in cui mit trovo [...].". - Der aus Rom gebürtige Baritonsänger war u. a. am Teatro Colon in Buenos Aires, am Teatro Pedro II. in Rio de Janeiro, am Teatro São José in São Paulo und an der Covent Garden Opera in London zu hören. "1892 wirkte er bei der Uraufführung der Oper ‚I Rantzau' von Pietro Mascagni mit. Jules Massenet schrieb für Battistini die Titelpartie seiner Oper ‚Werther' für Bariton um. Auch Giuseppe Verdi schätzte den Sänger sehr. Es kam jedoch zu einer Mißstimmung zwischen den beiden Künstlern, als Battistini die Hauptrolle in Verdis ‚Falstaff' ablehnte. Richard Wagner erklärte Battistinis Interpretation der Arie ‚O du mein holder Abendstern' aus der Oper ‚Tannhäuser' zu seiner Lieblingsversion. Battistini gilt als eine der herausragenden Sängerpersönlichkeiten seiner Zeit" (Wikipedia). - Auf Briefpapier mit gepr. Briefkopf des Grand Hotels in Wien..

立即购买

Battistini, Mattia

Sänger (1856-1928). Autograph musical quotation signed. Wien. 1 S. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo.
$ 542 / 550 € (938421/BN938421)

Two lines from Verdi's opera "Un ballo in maschera".

立即购买

Battistini, Mattia

Sänger (1856-1928). Portrait photograph signed and dedicated. Wien. 170:110 mm.
$ 1,183 / 1.200 € (938422/BN938422)

Depicting the Italian singer in full length.

立即购买