Alexander I.

Zar von Russland, 1777-1825

Nach der Ermordung seines Vaters auf den Thron gelangt, konzentrierte Alexander sich vornehmlich auf die innere Entwicklung Russlands. Seine Regierungszeit war durch die chaotische Periode der Napoleonischen Kriege geprägt. Nach dem Bruch mit Frankreich 1804 schloss er sich dem Dritten Koalitionskrieg gegen Napoleon an. Schwere Niederlagen bei Austerlitz und Friedland führten dann jedoch zu einer Allianz mit Napoleon. Dieser brach den Bund durch den Einmarsch in Russland 1812, dessen katastrophaler Ausgang für Frankreich zu Alexanders größtem Triumpf wurde. Die späteren Regierungsjahre waren durch des Zaren Furcht vor einer russisch-polnischen Verschwörung gegen das Haus Romanow geprägt.

来源: Wikipedia

Alexander I.

von 1914 bis 1918 Prinzregent von Serbien und 1921 bis 1934 König der Serben, Kroaten und Slowenen (1888-1934). Albumblatt mit eigenh. Unterschrift. Belgrad. 8vo. 1 p. Mit Kuvert.
$ 702 / 600 € (76913)

Namenszug unterhalb seines Portraits. - Alexander I. war von 1914 bis 1918 Prinzregent von Serbien und 1921 bis 1934 König der Serben, Kroaten und Slowenen. 1929 setzte er die Verfassung außer Kraft, proklamierte die Königsdiktatur und benannte das Land in Königreich Jugoslawien um. Alexander starb durch ein Attentat. Er stammte aus dem Haus Karađorđević.

立即购买

Alexander I.

russischer Zar (1777-1825). Dokument mit eigenhändiger Unterschrift. Saint-Petersbourg. Folio. 2 pp. Doppelblatt. Umschlag mit großem papiergedecktem Siegel.
$ 5,264 / 4.500 € (83457)

An Ferdinand I., König von Neapol und Sizilien, gegengezeichnet von Graf Alexander Vorontsov (1741-1805). Schönes Glückwunschschreiben anlässlich zweier Hochzeiten der Kinder von Ferdinand: sein Sohn Prinz Francesco I. Gennaro (1777-1830, der zukünftige Franz I ., König beider Sizilien) mit der Infantin von Spanien Marie-Isabelle (1789-1848) und seiner Tochter Prinzessin Marie-Antoinetta (1784-1806) mit Ferdinand, Prinz von Asturien (1784-1866, dem zukünftigen König von Spanien Fernando oder Ferdinand VII).

立即购买

Alexander I.

Fürst von Bulgarien, Graf von Hartenau (1857-1893). Eigenh. Brief mit U. Graz. ¾ S. auf Doppelblatt. Folio. Beilage.
$ 760 / 650 € (942493/BN942493)

An den Ausschuss des Technikerballes mit der Absage seiner Teilnahme wegen des Todes von Herzogin Ludovika in Bayern (1808-92), der Mutter von Kaiserin Elisabeth: "Die soeben eingetroffene Nachricht von dem Hinscheiden der Mutter I. M. unserer Kaiserin zwingt mich, zu meinem allergrößten Bedauern die hochgeehrten Herren Studenten zu bitten, meine Frau und mich entschuldigen zu wollen [...]". - Mit wenigen kleinen Randeinrissen, leicht tintenfleckig verso. Beiliegend der Zeitungsausschnitt einer Parte zu Alexanders Ableben.

立即购买

Alexander I.

russischer Zar (1777-1825). Autograph letter signed (paraph). St. P[etersburg]. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 5,264 / 4.500 € (73176/BN47452)

Apparently to his sister, Anna Pavlovna of Russia, reassuring her of his friendship: "[...] Tomorrow we leave for Moscow and my wife separates from her parents. This will not make the scene any gayer, as you can well imagine [...]" (transl.). - From the "Autograph Collection / Dr. Max Thorek / Chicago, Ill".

立即购买